TiTO









Einkaufsbedingungen

shop.ink by TiTO UG , Rosenstr. 6, 73054 Eislingen

Stand Januar 2016

1. Anwendungsbereich

1.1 Unsere Einkaufsbedingungen gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von unseren Einkaufsbedingungen abweichende Bedingungen des Lieferanten erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere Einkaufsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Einkaufsbedingungen abweichender Bedingungen des Lieferanten die Lieferung des Lieferanten vorbehaltlos annehmen.

1.2 Unsere Einkaufsbedingungen gelten auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Lieferanten.

1.3 Unsere Einkaufsbedingungen gelten auch für eingekaufte Dienstleistungen.

2. Lieferungen

2.1 Begleitdokumente der Sendung, wie Lieferscheine oder Packzettel, müssen der Warensendung beigefügt sein und inhaltlich mit den Versandpapieren übereinstimmen. Die zu liefernden Waren müssen ordnungsgemäß verpackt und in Übereinstimmung mit den anwendbaren Bestimmungen gekennzeichnet sein.

2.2 Im Falle des Lieferverzuges stehen uns die gesetzlichen Ansprüche zu. Insbesondere sind wir berechtigt, nach fruchtlosem Ablauf einer angemessenen Frist Schadensersatz statt der Leistung und Rücktritt zu verlangen.

3. Preise und Zahlungsbedingungen

3.1 Der in der Bestellung enthaltene Preis ist bindend und enthält bei inländischen Lieferanten nicht die gesetzliche Umsatzsteuer.

3.2 Die Begleichung der Rechnung bedeutet keinen Verzicht auf Mängelansprüche bezüglich der angelieferten Waren und schließt eine spätere Mängelrüge nicht aus.

4. Mängelansprüche

4.1 Der Lieferant garantiert, dass die gelieferten Waren den vereinbarten Bedingungen der Bestellung entsprechen.

4.2 Wir sind berechtigt, auf Kosten des Lieferanten die Mängelbeseitigung selbst vorzunehmen. Insbesondere sind wir berechtigt die reklamierten Mängel bei einem Kunden sofort durch Neulieferung zu beseitigen, etwaige entstehende Kosten trägt der Lieferant.

4.3 Die Verjährungsfrist beträgt 24 Monate ab Gefahrübergang ab Lieferung.

4.4 Mängelrügen hemmen bis zur Mängelbeseitigung alle Verjährungsfristen.

5. Produkthaftung

Im Rahmen seiner Haftung für Schadensfälle ist der Lieferant verpflichtet, etwaige Aufwendungen zu erstatten, die sich aus oder im Zusammenhang mit einer von uns durchgeführten Mängelbeseitigung ergeben. Unberührt bleiben sonstige gesetzliche Ansprüche.

6. Eigentumsvorbehalt des Lieferanten

Wir erkennen keine erweiterten oder verlängerten Eigentumsvorbehalte an. Ein einfacher Eigentumsvorbehalt wird von uns nur insoweit anerkannt, als er uns erlaubt, die gelieferte Ware im Rahmen eines ordentlichen Geschäftsbetriebes zu veräußern, zu verarbeiten und zu vermischen.

7. Gerichtsstand, Erfüllungsort, anwendbares Recht

7.1 Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis oder in Zusammenhang damit ist unser Geschäftssitz.

Ungeachtet dieser Gerichtsstandsvereinbarung können wir unsere Rechte gegen den Lieferanten auch vor jedem anderen Gericht geltend machen, das nach anwendbarem Recht zuständig ist.

7.2 Sofern sich aus der Bestellung nichts anderes ergibt, ist unser Geschäftssitz Erfüllungsort.